Effektiver Nichtraucherschutz mit der E-Zigarette?

Ezigaretten - effektiver Nichtraucherschutz

Es ist ja nichts Neues, dass Tabakkonzerne und superkluge Politiker die immens erfolgreichen elektronischen Zigaretten für das ganz große Übel halten, doch mancher selbstgerechte Feldzug wirkt dann doch einfach nur lächerlich und unangebracht. Denn immerhin steht doch fest, dass in der elektrischen Zigarette nur ein paar Wirkstoffe freigesetzt werden, während der Tabak tausende Chemikalien freisetzt!

Doch bleibt dies eben auch in der Auswirkung nicht nur auf den Raucher selbst beschränkt, sondern schädigt mitunter den Nichtraucher und die Politik fühlt sich berufen, durch allerlei gängelnde Gesetze hier dem Bürger allerlei Vorschriften zu diktieren. An dieser Stelle kann Nikotinsucht getrost als Volkskrankheit bezeichnet werden, welche auch das gesamte Umfeld schädigt!

Warum nur verbieten und einschränken?

Abgesehen davon, dass es eigentlich dem Gastwirt oder dem Besitzer eines Clubs selbst überlassen sein sollte, ob er das Rauchen erlaubt oder nicht, kann man doch den Nichtraucher viel einfacher schützen! Es reicht doch, auch einmal deutlich auf die vielen Vorteile der E-Zigaretten hinzuweisen.

Diese entwickeln keine Verbrennungsrückstände, denn sie arbeiten auf der Basis des Verdampfens von mal mehr, mal weniger geschmack- und geruchsvollen Liquids (Tipp: iSmoker.eu) und die Belastung durch den ausgeatmeten Dampf ist für die Umgebung allemal geringer als die Qualmwolken des Tabaks.

Die Wahrheit ans Licht!

Stattdessen verteufeln die vorgeblichen Apologeten der Gesundheit die elektronische Zigarette und schreiben und reden von angeblich unkontrollierbaren Risiken. Manchmal klingt das dann dann so, also ob der Tabak zwar auch schlecht sei, im Ganzen aber besser als die E-Zigarette!

E-Zigaretten als Alternative
E-Zigaretten als „gesunde“ Alternative?

Da wird der Bürger nicht mehr nur einfach für dumm verkauft, er wird auch gleich noch am Gängelband geführt und in puncto gesundheitlicher Aufklärung wie bei George Orwell an das Ministerium für Wahrheit verwiesen.

Nichtraucherschutz jedenfalls kann so einfach sein. Es gilt, die elektrische Zigarette als Alternative, als respektablen und akzeptablen Genuss, zu untersuchen und zu verstehen. Jeder Raucher, der auf das Dampfen umsteigt schont dadurch nicht nur sich selbst, sondern eben zugleich auch die Gesundheit der Mitmenschen.

Wer das nicht glaubt, braucht nur mal in eine Kneipe gehen, in der ordentlich gepafft und danach in einen Club gehen, in dem ausschließlich E-Zigaretten gedampft werden! Der Unterschied ist offensichtlich und dürfte auch dem borniertesten Politiker dann bewusst werden.

Weitere Informationen & hochwertige Weblinks