Volkskrankheit Nagelpilz

Nagelpilz - Volkskrankheit

Es gibt Krankheiten, die man lieber nicht öffentlich zugeben möchte. Nagelpilz gehört dazu. Dabei ist Nagelpilz eine Volkskrankheit, unter der viele Millionen Menschen leiden. Gerade am Nagel (oder unter dem Nagel) ist es sehr schwierig, eine Pilzerkrankung zu behandeln. Und Pilze sind einfach sehr hart im Nehmen.

Nagelpilz: Welche Symptome treten auf?

Bei einem Nagelpilzbefall bricht der Nagel leichter und er schält sich. Da mehrere Nagelschichten betroffen sind, bilden sich vereinzelt Hohlräume, welche als Flecken wahrgenommen werden. Der Nagel verfärbt sich gelblich und wird dicker. Bei fortgeschrittenem Nagelpilz kann es zu einer Entzündung des Nagelbettes kommen.

Durch den beschädigten Nagel haben viele Menschen Schmerzen beim Gehen. Außerdem können durch den brüchigen Nagel auch Bakterien zum Nagelbett gelangen, was weitere Erkrankungen des Fußes oder der Hand zur Folge haben kann.

Die Behandlung ist langwierig

Eine Nagelpilzbehandlung ist langwierig. Umso genauer bestimmt werden kann, welcher Pilz sich am Nagel zu schaffen gemacht hat, desto gezielter kann die Therapie erfolgen.

Zur Diagnose werden kleine Nagelproben genommen, mit welchen der Hautarzt eine Pilzkultur anlegt. Diese werden auf einem speziellen Nährboden in einem runden, geschlossenen Reagenzglas angelegt. Entwickelt sich eine Pilzkultur, kann der Arzt sie anhand von Form und Färbung erkennen und gezielt behandeln.

Behandlungsmethoden

Tabletten gegen Nagelpilz
Wenn alle anderen Versuche erfolglos waren kann man nur mehr zu Tabletten greifen

Wenn sich der Nagelpilz noch im Anfangsstadium befindet, können Lacke mit pilzabtötenden Wirkstoffen helfen. Dieser Lack ähnelt einem Nagellack und muss immer wieder auf den Nagel gepinselt werden. Allerdings kommt dieser Lack nicht an alle Nagelschichten heran. In den Hohlräumen, die sich zwischen den einzelnen Nagelschichten bilden, können Pilzsporen über lange Zeiträume ausharren.

Stellt sich durch das Pinseln kein Erfolg ein, verschreibt der Arzt meistens noch zusätzlich eine Salbe, die auf den Nagel gegeben werden muss, um die oberen Schichten zu lösen und an die unteren Schichten zu gelangen, in welchen sich die Pilzsporen versteckt hatten.

Bei einer oberflächlichen Anwendung kann es etwa sechs Monate dauern, bis die Therapie Erfolg zeigt.

Sind die Pilzsporen bereits an den Nagelfalz angelangt, ist eine medikamentöse Tablettenbehandlung nötig. Hierbei werden die pilzabtötenden Mittel durch die Blutbahn an den richtigen Ort geschleust. Auch diese Therapie ist langwierig, bei vielen Menschen braucht es über drei Monate, bis eine Tablettenbehandlung Erfolg zeigt.

Weitere Informationen und hochwertige Weblinks